kulturüschlikon

Der Gehülfe – Vorführung

1903 war der Schriftsteller Robert Walser beim Tüftler und späteren Bankrotteur Carl Dubler in Wädenswil angestellt, der mit seiner Familie in der Villa «Abendstern» wohnte. nov 15

Dieser Aufenthalt inspirierte Walser zu seinem Roman «Der Gehülfe» (1908), den der lange Jahre in Rüschlikon wohnhafte Regisseur Thomas Koerfer 1976 verfilmte. Koerfer gilt als einer der Hauptexponenten des Jungen Schweizer Films der sechziger und siebziger Jahre, «Der Gehülfe» ist eines seiner wichtigsten Werke.
Erzählt wird die Geschichte des stillen Bürolisten Marti, der in den Haushalt des Möchtegern-Unternehmers Tobler aufgenommen wird und dessen hartnäckig negiertes Scheitern erlebt.

Mit einleitender Lesung von Gian Rupf (ca. 20 Min.) und Kurzeinführung von Andreas Furler.

 
Ort: Gartenhalle Nidelbad, Eggrainweg 3, Rüschlikon
Datum: 15.11.2018, 20:00 h
 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930EC